• Kontakt
  • Suchen
  • Suchen
  • Kontakt
Suchen
Datenschutz

1    ZWECK
Atos Medical („Atos“) erlangt personenbezogene Daten unter anderem über die Kommunikation und Interaktion mit Patienten, Fachkräften aus dem Gesundheitsbereich und Mitarbeitern. Atos respektiert die Datenschutzrechte zum Schutz der Privatsphäre aller Datensubjekte. Atos hat die vorliegenden Richtlinien erlassen, um den Schutz der Privatsphäre fest in seiner Unternehmenskultur zu verankern, in allen seinen Niederlassungen weltweit zu garantieren und bei allen seinen geschäftlichen Aktivitäten zu wahren.

 

2    DEFINITIONEN
Datensubjekt: eine Person, deren personenbezogene Daten gesammelt oder aufbewahrt werden.
Personenbezogene Daten: Information zu einem bekannten oder identifizierbaren Datensubjekt, wie beispielsweise Namen, Adressen, Kontaktdaten, medizinische Daten und Zahlungsinformationen.

 

3    ALLGEMEINE ERKLÄRUNG ZUR VORLIEGENDEN RICHTLINIE
Atos befolgt ein umfassendes Datenschutzprogramm, welches auf international anerkannten Grundsätzen beruht, darunter die Datenschutzrichtlinie der Europäischen Union (95/46/EG), die anwendbare nationale Gesetzgebung der EU-Mitgliedstaaten und der USA, wie beispielsweise die „Grundsätze des sicheren Hafens“ (Safe Harbor Privacy Principles) oder die Datenschutz- und Sicherheitsregelungen des US-amerikanischen Gesetzes „Health Insurance Portability and Accountability Act“ (HIPAA). Falls bestimmte Regelungen nationaler Rechtsvorschriften einzuhalten sind, übernimmt Atos im betreffenden Land die Vorschriften und Verfahren der jeweils vor Ort anwendbaren Gesetze in sein Datenschutzprogramm.
Atos ist verpflichtet, die Datensubjekte über den Zweck des Sammelns, Verarbeitens, Speicherns und der Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten zu informieren. Die Benachrichtigung hat in einer klaren und leicht verständlichen Art und Weise zu erfolgen. Die Benachrichtigung muss den Datensubjekten übermittelt werden, ehe ihre personenbezogenen Daten gesammelt werden.
Atos muss gemäß den vor Ort gültigen Vorschriften das Einverständnis der Datensubjekte im Hinblick auf die Nutzung und die Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten einholen. Die betreffenden Datensubjekte sind darüber zu informieren, welche Optionen ihnen offenstehen und welche Auswirkungen es hat, wenn sie ihre Zustimmung verweigern bzw. wenn sie ihre Daten zur Verfügung stellen. Die Datensubjekte müssen außerdem darüber informiert werden, wie sie ihre Entscheidungen rückgängig machen können. Sollte Atos seine Datenschutzverfahren ändern, so dass Informationen künftig in anderer Weise genutzt werden, so wird Atos bezüglich aller neuen Nutzungen das Einverständnis der Datensubjekte einholen, deren personenbezogene Daten betroffen sein könnten.
Atos wird nur solche personenbezogenen Daten sammeln, die für eine Transaktion benötigt werden oder die aufgrund rechtlicher Vorschriften erforderlich sind. Das Sammeln erfolgt in Übereinstimmung mit den örtlichen Gesetze und Vorschriften. Gesammelte Informationen werden nur so lange gespeichert, wie es zur Durchführung der Transaktion oder von Rechts wegen in der jeweiligen Jurisdiktion erforderlich ist. Sämtliche Zwecke, zu denen personenbezogene Daten verwendet werden, sind den Datensubjekten offenzulegen; deren Einverständnis ist einzuholen.
Atos räumt Datensubjekten, deren personenbezogene Daten sich im Besitz von Atos befinden, das Recht ein, auf ihre eigenen personenbezogenen Daten zuzugreifen, und bietet die Möglichkeit zu Korrekturen. Atos muss auf derartige Anfragen zeitgerecht antworten.
Sollte Atos personenbezogene Daten im Zuge einer Geschäftstätigkeit, die also solche kenntlich ist, an eine Drittpartei weiterleiten, muss Atos die jeweilige Drittpartei in Verträgen und schriftlichen Vereinbarungen dazu verpflichten, Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten. Die Drittpartei muss personenbezogene Daten zudem in Übereinstimmung mit den Prinzipien der Wahlmöglichkeit und des Einverständnisses verwenden bzw. verarbeiten.
Atos nimmt seine Sicherheitsverpflichtungen ernst und trifft im zumutbaren Rahmen technische, nichttechnische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der personenbezogenen Daten vor Verlust, Missbrauch, nicht genehmigtem Zugriff oder Weitergabe.
Atos muss sicherstellen, dass personenbezogene Daten auf aktuellem Stand gehalten werden und fordert die Datensubjekts dazu auf, für die Aktualität ihrer personenbezogenen Daten zu sorgen.
Atos nimmt seine Pflicht zur Durchsetzung dieser Richtlinie sowie sämtlicher Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen ernst. Atos beschäftigt Mitarbeiter, die für die Einhaltung dieser und anderer Richtlinien zuständig sind. Datensubjekte, die eine Frage haben, können Atos über die Atos-Website oder auf einem der anderen dort angegebenen Wege kontaktieren. Die Website ist erreichbar unter: http://www.atosmedical.com/Atos wird sämtlichen Beschwerden nachgehen und auf diese zeitgerecht antworten.
Die Gesetze bzw. Vorschriften einiger Länder sind strenger als die vorliegende Richtlinie. Wann immer Atos strengere Verpflichtungen einzuhalten hat, wird Atos diesen nachkommen. Atos wird in den betreffenden Ländern gemäß Erfordernis eigenständige Datenschutzrichtlinien festlegen.
Atos wird sämtlichen Fällen nachgehen, in denen Richtlinien nicht eingehalten wurden, und gegenüber Mitarbeitern, die einer Verletzung der vorliegenden Richtlinie für schuldig befunden werden, disziplinarische Maßnahmen bis hin zur Kündigung ergreifen.

 

4    ANWENDUNGSBEREICH
Die vorliegende Richtlinie ist für alle Geschäftstätigkeiten von Atos, bei denen personenbezogene Daten eine Rolle spielen, weltweit als Mindeststandard anwendbar. Die vorliegende Richtlinie gilt für alle im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von Atos in elektronischer oder in Papierform gespeicherten, weitergeleiteten, gesammelten oder verarbeiteten personenbezogenen Daten.

 

5    REGELMÄSSIGE ÜBERPRÜFUNG
Die vorliegende Richtlinie wird durch einen für ihre Einhaltung zuständigen Atos-Mitarbeiter regelmäßig überprüft.